Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Bestätigen
FacebookTwitterInstagramYoutube

AGB und Widerrufsbelehrung

letzte Aktualisierung: 10. Januar 2018

Allgemeine Geschäftsbedinungen

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die rechtlichen Beziehungen zwischen der Internationale Händel-Festspiele Göttingen GmbH (im Folgenden: IHFG) und ihren Besuchern und Kunden.

Kartenverkauf

Die Preise verstehen sich inkl. Vorverkaufsgebühr und Ticketsystemgebühr. Programmhefte, Textbücher, Übertitelung und andere Leistungen sind grundsätzlich nicht im Kartenpreis inbegriffen.
Schüler, Studenten (bis 27 Jahre), Freiwilligendienstleistende sowie Erwerbslose und Schwerbehinderte (ab 80 %) erhalten gegen Vorlage eines Ausweises eine Ermäßigung im Vorverkauf sowie an der Tages- und Abendkasse. Der Zutritt zu Veranstaltungen mit ermäßigten Karten ist nur gültig in Verbindung mit einem zur Ermäßigung berechtigenden Ausweis. Inhaber der NDR Kultur Karte erhalten in der Geschäftsstelle gegen Vorlage bzw. Zusendung einer gut lesbaren Kopie eine Ermäßigung von 10 %. Pro Person und Berechtigungsausweis wird je Aufführung nur eine ermäßigte Karte verkauft. Eine Kombination mehrerer Ermäßigungen ist nicht möglich. Ermäßigungen können von der IHFG jederzeit geändert oder aufgehoben werden.

Karten können direkt bei der IHFG in Textform über karten@haendel-festspiele.de, per FAX: 0551-38481310 oder an Int. Händel-Festspiele Göttingen GmbH, Hainholzweg 3, 37085 Göttingen bestellt werden. Die Zahlung ist über Bankeinzug, EC-Karte und Kreditkarte möglich.

Übersendet die IHFG dem Käufer Eintrittskarten, so trägt der Käufer das Versandrisiko. Die IHFG ist nicht verpflichtet, Ersatz zu leisten.

Bei schriftlichen Bestellungen an die Geschäftsstelle der Int. Händel-Festspiele Göttingen GmbH berechtigt der Käufer die GmbH bei Bekanntgabe seiner Kontodaten regelmäßig zum Lastschrifteinzug. Die Übermittlung der Daten gilt als Einwilligung zum Einzug in Form eines SEPA-Mandates. Die GmbH übernimmt dabei das Bestelldatum als Mandatsdatum.

Während der Festspiele können die Eintrittskarten auch im Händel-Festivalzentrum erworben werden.

Außerdem sind Tickets über www.haendel-festspiele.de und bei allen an Reservix angeschlossenen Vorverkaufsstellen in Deutschland erhältlich. Es gelten die jeweiligen Geschäftsbedingungen der Vorverkaufsstellen. Preise für Tickets können dadurch die aufgedruckten Kartenpreise übersteigen.

Gutscheine über das Reservixsystem für die IHFG haben eine Laufzeit von drei Jahren ab dem Ende des Kalenderjahres, in dem der Gutschein ausgestellt wurde (§§ 195, 199 BGB).

Erworbene Karten dürfen ohne vorherige Zustimmung der IHFG nicht zu gewerblichen und/oder kommerziellen Zwecken und nicht zu höheren als den aufgedruckten Preisen weiterveräußert werden.

Die Abendkasse öffnet eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn, es werden an den Abendkassen nur Karten der jeweiligen Veranstaltung verkauft.

Grundsätzlich werden keine Karten zurückgenommen. Besetzungs- und Programmänderungen berechtigen nicht zur Rückgabe der Konzertkarten. Bei genereller Absage einer Veranstaltung wird gegen Vorlage der Eintrittskarten der Kaufpreis abzüglich Gebühren erstattet. Bei Ausfall einer Vorstellung, der außerhalb des Einflussbereichs des Veranstalters liegt, sind Rechtsansprüche ausgeschlossen.

Bei Verlust einer Eintrittskarte stellt die IHFG eine Ersatzkarte aus, wenn der Käufer unter genauer Platzangabe nachweist oder glaubhaft macht, welche Karte er gekauft hatte. Werden sowohl die Originalkarte als auch die Ersatzkarte für denselben Platz von verschiedenen Besuchern vorgelegt, hat der Inhaber der Originalkarte Vorrang vor dem Besitzer der Ersatzkarte. Die Ersatzkarte gibt in diesem Fall auch keinen Anspruch auf Zuweisung eines anderen Platzes. Das Einlasspersonal prüft nicht, ob der Inhaber der Originalkarte diese rechtmäßig besitzt.

Mitglieder der Göttinger Händel- Gesellschaft e.V. erhalten ihre Karten während des Mitgliedervorverkaufs – vorbehaltlich anderslautender Informationen im Vorfeld des Mitgliedervorverkaufs – über die Geschäftsstelle der Göttinger Händel-Gesellschaft e.V. (Hainholzweg 3, 37085 Göttingen). Kartenbestellungen von Mitgliedern werden in dieser Zeit bevorzugt bearbeitet.

CD-Verkauf

Die CD-Produktionen aus den Verlagen Carus, Silberfuchs und Accent sind im Fachhandel und über die IHFG erhältlich. Einzelne Eigenproduktionen der IHFG bzw. der Göttinger Händel-Gesellschaft e.V. sind aus Lizenzgründen grundsätzlich nur für Mitglieder der Göttinger Händel-Gesellschaft e.V. erhältlich.

Versand

Für Porto und Verwaltung wird eine Gebühr von EUR 5 (Inland) bzw. EUR 10 (Ausland) berechnet.

Veranstaltungen

Die Abendkasse öffnet eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn. An der Abendkasse hinterlegte Karten müssen bis 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn abgeholt werden. Restkarten werden zu Sonderkonditionen 15 Minuten vor Vorstellungsbeginn an Studenten abgegeben (sog. Last-Minute Tickets).

Einzelne Konzerte werden vom Rundfunk und/oder Fernsehen aufgezeichnet oder übertragen. Sich daraus ergebende Beeinträchtigungen berechtigen nicht zur Kartenrückgabe oder Reduzierung des Kartenpreises.

Bei Verspätungen von Besuchern ist deren Einlass erst zur Pause möglich. In Einzelfällen – je nach Konzert – sind Ausnahmen möglich. Informationen erhalten Sie von den Gästebetreuern vor Ort.

Bei einem eventuellen Nacheinlass besteht wegen der damit verbundenen Störung kein Anspruch auf den gebuchten Platz, sofern sich dieser im Mittelbereich einer Reihe befindet, der Originalplatz kann in diesem Falle erst nach der Pause eingenommen werden.

Allgemeine Bedingungen

Mit Erwerb einer Eintrittskarte oder Abschluss eines Kaufvertrages für CDs gelten diese AGB als anerkannt.

Für Angaben auf Plakaten und in anderen Veröffentlichungen (z.B. Presse) übernimmt die IHFG keine Gewähr.

Die personenbezogenen Daten des/der Käufers/Käuferin werden unter Einhaltung des Datenschutzrechtes in den für die Durchführung des Vertrages erforderlichen Umfang erhoben, verarbeitet, gespeichert und genutzt. Die IHFG ist berechtigt, die Daten an natürliche oder juristische Personen weiterzugeben, sofern diese im Auftrag der IHFG den Vertrag durchführen.

Ungenehmigte Bild- (Film, Video etc.) und/oder Tonaufnahmen sind aus urheberrechtlichen Gründen untersagt. Zuwiderhandlungen können Schadenersatzansprüche auslösen. Das Fotografieren während der Aufführung ist mit Rücksicht auf die mitwirkenden Künstler und die anderen Besucher nicht erlaubt. Bei Zuwiderhandlungen ist das Personal berechtigt, die Aufzeichnungsgeräte sowie Kameras, unter Ausschluss der Haftung, einzuziehen und bis zum Schluss der Aufführung einzubehalten. Gegebenenfalls kann der Besucher vom Besuch der Aufführung ausgeschlossen werden. Aufzeichnungsmaterial jeder Art, auf dem Teile der Aufführung festgehalten sind, werden von der IHFG eingezogen und verwahrt. Sie werden an den Eigentümer wieder ausgehändigt, wenn dieser der vorherigen Löschung der Aufzeichnungen zugestimmt hat. Für den Fall, dass während einer öffentlichen Vorstellung Bild- und/oder Tonaufnahmen von den durch die IHFG oder deren Vertragspartner dazu berechtigten Personen durchgeführt werden, erklären sich die Besucher mit dem Erwerb der Eintrittskarte damit einverstanden, dass sie eventuell in Bild und/oder Wort aufgenommen werden und diese Aufzeichnungen ohne Anspruch auf Vergütung veröffentlicht bzw. verwertet werden dürfen.

Die IHFG, ihre gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen haften, gleich aus welchem Rechtsgrund, nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit auf Schadenersatz. Soweit in diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen die Haftung für einen Schaden ausgeschlossen oder begrenzt ist, gilt dies nicht für einen Schaden, der auf vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhalten der IHFG, ihrer Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruht oder in der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit durch die genannten Personengruppen liegt.

Die Internationale Händel-Festspiele Göttingen GmbH ist bereit, an Streitbeilegungsverfahren bei der folgenden Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen:
Allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle des Zentrums für Schlichtung e.V., Straßburger Str. 8, 77694 Kehl, www.verbraucher-schlichter.de

Es findet grundsätzlich deutsches Recht Anwendung. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Göttingen.

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf ist zu richten an:

Internationale Händel-Festspiele Göttingen GmbH
Hainholzweg 3, 37085 Göttingen
Telefon: (0551) 38 48 13-0
Telefax: (0551) 38 48 13-10

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Ende der Widerrufsbelehrung


Der Erwerb von Konzertkarten oder Eintrittskarten für sonstige Veranstaltungen der Internationale Händelfestspiele Göttingen GmbH unterfällt nicht den Bestimmungen über den Fernabsatzvertrag gem. § 312 b Abs. 3 Nr. 6 BGB. Entsprechende Kartenbestellungen verpflichten zur Abnahme und Bezahlung der bestellten Eintrittskarten. Umtausch oder Rückgabe sind ausdrücklich ausgeschlossen.

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen treten zum 01.02.2012 in Kraft.

FacebookYoutube