Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Bestätigen
FacebookTwitterInstagramYoutube

Pressemitteilung

Es wird köstlich − Musikalische Kostproben und Weinverkostung bei Händel-Talks

Presseinformation – Göttingen, 7. März 2019

Ein beliebtes Format in gelöster Atmosphäre: Die Händel-Talks verkürzen die Zeit bis zum Beginn der Internationalen Händel-Festspiele Göttingen 2019 im Mai. Dieses Jahr gibt es drei Termine im Vorlauf der Festspielzeit.

Der erste Händel-Talk findet am Mittwoch, 13. März um 20.00 Uhr in Bremers Weinkellerei am Wall statt. Zu Gast ist ECHO Klassik Preisträger und Blockflötist Stefan Temmingh. Er gestaltet gemeinsam mit Harfenistin Margret Köll das Jubiläumsstiftungskonzert „Lieder ohne Worte“ und wird auch an diesem Abend eine Kostprobe seines Könnens geben. Beim Händel-Talk II am Mittwoch, 24. April um 20.00 Uhr werden Mitglieder des Opernteams der diesjährigen Festspieloper „Rodrigo“ in Bremers Weinkellerei am Wall zu Gast und erste Ausschnitte live zu hören sein. Moderator Tobias Wolff wird ihnen erste Einblicke in die Produktion entlocken und selbstverständlich ist auch das Publikum eingeladen, Fragen an die Künstlerinnen und Künstler zu richten. An beiden Abenden präsentiert Stefan Lipski von TonKost passende Musikbeispiele, und Bremers Weinhandlung stellt eine Auswahl edler Tropfen zur Verkostung vor.

Für den dritten Händel-Talk laden die Festspiele in die Universitätsmedizin Göttingen (UMG). Bei Händel-Talk meets Kultur im Klinikum am Montag, 6. Mai um 20.00 Uhr tauchen Besucherinnen und Besucher in den spannenden Kosmos des Hörsinns ein. Prof. Dr. Tobias Moser und sein Team stellen erste Erkenntnisse des Kooperationsprojektes „Die Musik und das Hören“ der Festspiele mit dem Institut für Auditorische Neurowissenschaften der UMG vor.

Darüber hinaus gibt es auch dieses Jahr wieder eine Händel-Ausgabe der GT Townhall. Am 10. April 2019 wird Laurence Cummings, Künstlerischer Leiter der Festspiele, auf den blauen Sofas Platz nehmen. Karten hierfür werden ausschließlich über das Göttinger Tageblatt verlost.

Eintrittskarten für die Händel-Talks gibt es unter www.haendel-festspiele.de sowie in Göttingen exklusiv beim GT Ticket-Service, Weender Str. 44, bei der Tourist-Information Göttingen, Markt 8 sowie dem Deutschen Theater Göttingen, Theaterplatz 11. Darüber hinaus können Tickets bei allen an Reservix angeschlossenen Vorverkaufsstellen in Deutschland (Kartenhotline: 01806-700 733, 0,20 €/Min. aus dem deutschen Festnetz) erworben werden.

FacebookYoutube