Logo
20. Mai – 1. Juni 2020

PRESSEMITTEILUNG

Festspielopern im Kino und online

Vier Mal auf groẞer Leinwand und online verfügbar

– Presseinformation – Göttingen, 5. März 2020

Seit 2009 schneiden die Internationalen Händel-Festspiele Göttingen ihre alljährliche Festspieloper mit. Der Mitschnitt wird noch im Festspielzeitraum des jeweiligen Jahres als „Public Viewing – Oper für alle!“ bei kostenlosem Eintritt gezeigt. Im Jubiläumsjahr erobern vier Opernmitschnitte zwei Kinos in Göttingen.

Den Anfang macht am 8. März im Lumière Doris Dörries Inszenierung der Oper „Admeto“ von 2009, die mit einem reduzierten Bühnenbild, farblich knalliger Beleuchtung und außergewöhnlichem Butoh-Tanz in Erinnerung blieb. Am 29. März erobert die Festspieloper von 2016 „Imeneo“ die Leinwand des Lumière. Opulente Kostüme und hunderte von Kerzen verliehen der Inszenierung von Sigrid T’Hooft den ganz besonderen Touch und tauchten den Saal in eine traumhafte Stimmung. „Siroe“ unter der Regie von Immo Karaman bestach durch den modernen und doch zeitlosen, teils sehr gesellschaftskritischen Ansatz. Die Produktion von 2013 ist am 12. April im neuen Programmkino Méliès zu sehen. Gleich mit vier Helpmann Awards wurde Laurence Dales „Agrippina“ ausgezeichnet und setzte sich damit unter anderem gegen Produktionen des Festival Aix-en-Provence und des Sydney Opera House durch. Die Festspieloper von 2015 läuft am 10. Mai ebenfalls im Méliès. Alle Vorstellungen beginnen um 17.00 Uhr.

Weiterhin stehen in Kooperation mit NDR Kultur insgesamt zehn Opernproduktionen der Festspiele bis zum 30. September im Online-Stream zur Verfügung. Interessierte finden unter hndl.de/streaming nähere Informationen sowie den Zugang zu den Streams.

Eintrittskarten für die Festspielopern im Kino sowie alle weiteren Veranstaltungen der Festspiele gibt es unter www.haendel-festspiele.de sowie in Göttingen beim GT Ticket-Service, Wiesenstraße 1, bei der Tourist-Information Göttingen, Markt 8 sowie dem Deutschen Theater Göttingen, Theaterplatz 11. Darüber hinaus können Tickets bei allen an CTS Eventim angeschlossenen Vorverkaufsstellen in Deutschland (Kartenhotline: 01806-57 00 70, 0,20 €/Min. aus dem deutschen Festnetz) erworben werden.

Festspielopern im Kino – Überblick

Admeto
Regie: Doris Dörrie
Ausstattung: Bernd Lepel
Mit Tim Mead, Marie Arnet, Kirsten Blaise, Andrew Radley, David Bates, William Berger, Wolf Matthias Friedrich, Tadashi Endo, Mamu Dance Theatre, FestspielOrchester Göttingen
Musikalische Leitung: Nicholas McGegan
Sonntag, 8. März 2020, 17.00 Uhr
Lumière
Dauer ca. 3 Std.

Imeneo
Regie: Sigrid T’Hooft
Ausstattung: Stephan Dietrich
Mit William Berger, James Laing, Anna Dennis, Stefanie True, Matthew Brook, Corpo Barocco, Projektchor Imeneo, FestspielOrchester Göttingen
Musikalische Leitung: Laurence Cummings
Sonntag, 29. März 2020, 17.00 Uhr
Lumière
Dauer ca. 3 Std.

Siroe
Regie: Immo Karaman
Ausstattung: Timo Dentler, Okarina Peter
Mit Yosemeh Adjei, Anna Dennis, Aleksandra Zamojska, Antonio Giovannini, Lisandro Abadie, Ross Ramgobin, Bettina Fritsche, FestspielOrchester Göttingen
Musikalische Leitung: Laurence Cummings
Sonntag, 12. April 2020, 17.00 Uhr
Programmkino Méliès
Dauer ca. 3 Std.

Agrippina
Regie: Laurence Dale
Ausstattung: Tom Schenk, Robby Duiveman
Mit Ulrike Schneider, João Fernandes, Christopher Ainslie, Jake Arditti, Ida Falk Winland, Ross Ramgobin, Owen Willetts, Ronaldo Steiner, FestspielOrchester Göttingen
Musikalische Leitung: Laurence Cummings
Sonntag, 10. Mai 2020, 17.00 Uhr
Programmkino Méliès
Dauer ca. 4 Std.

Grafik von Heinrich Kreyenberg, Fotos Opern von Alciro Theodoro da Silva.

Kontakt Presse
Nach oben