Kontakt
Pressebereich

Stiftungskonzert

Der brauchbare Virtuose

15
Sonntag
11:00 | 15. Mai 2022 | ~ 90 min
Aula der Universität Göttingen

Georg Friedrich Händel steht wie kaum ein anderer Komponist des 18. Jahrhunderts für die Idee des musikalischen Kosmopoliten: Er wurde in Deutschland ausgebildet, reiste nach Italien, was zugleich prägend für ihn war, und ließ sich schließlich in London nieder, wo er Kammermusik und Opern in italienischer Sprache komponierte und mit Oratorien in englischer Sprache triumphierte. Angesichts seiner umfassenden Erfahrung war Händel ein musikalischer Weltbürger und Polyglott, der in verschiedenen Gattungen und Stilen zu Hause war und sie meisterhaft miteinander verband. Das Programm des mehrfach ausgezeichneten spanischen Alte-Musik-Ensembles L’Apothéose, das seit einiger Zeit für Furore auf den internationalen Konzertpodien sorgt, führt uns durch die Stationen von Händels Lebens und reflektiert diese mit seiner und der Musik von Zeitgenossen.

Programm

Georg Friedrich Händel: Sonate Nr. 1 A-Dur (HWV 396)
Reinhard Keiser: Triosonate D-Dur
Arcangelo Corelli: Sonate op. 5 Nr. 5 g-Moll für Violine und Basso continuo
Georg Philipp Telemann: Sonata prima A-Dur 43:A1
Georg Friedrich Händel: Sonate Nr. 1 h-Moll (HWV 386b)
Friedrich Wilhelm Zachow: Capriccio d-Moll
Johann Mattheson: Sonate Nr. 10 A-Dur für Flöte und Basso continuo aus Der brauchbare Virtuoso
Georg Friedrich Händel: Sonate Nr. 2 D-Dur (HWV 397)

L’Apothéose

Laura Quesada
Traversflöte

Victor Martínez Soto
Violine

Carla Sanfélix
Violoncello

Asís Márquez
Cembalo

Hygieneregeln

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass Neue Horizonte, die Int. Händel-Festspiele Göttingen 2022, unter Einhaltung der 3G-Regel – geimpft, genesen bzw. tagesaktuell getestet – stattfinden! Masken (mindestens Schutzklasse FFP2 oder gleichwertig) müssen bis zum Einnehmen des Platzes getragen werden. Wir empfehlen außerdem ausdrücklich, die Masken während der gesamten Veranstaltung aufzubehalten.