Logo
20. Mai – 1. Juni 2020

Kurzinfo

Serse (HWV 40)

Am 15. April 1738 fand im King’s Theatre am Haymarket die Premiere von Händels Serse statt – einem humorvollen Verwirrspiel, das den Perserkönig als Liebhaber und nicht als Feldherrn oder Staatsmann zeigt. Nur vier weitere Aufführungen folgten. Danach wurde die Oper bis 1924 nicht wieder aufgeführt. Heute gehört das Werk zum festen Kanon aller großen Opernhäuser. Die Auftrittsarie des Xerxes „Ombra mai fu“ hat in zahlreichen Bearbeitun­gen längst ein Eigenleben entwickelt und wird von Hausmusikabenden bis zur Carnegie Hall von Laien und Stars gleichermaßen geschätzt.
Sophie Rennert, die 2017 mit Lotario in Göttingen debütierte, übernimmt die Titelpartie. Mit Anna Dennis und William Berger sind weitere Publi­kums­lieblinge der letzten Jahre mit dabei.

Werkeinführung deutsch und englisch

18.00 Uhr
Lokhalle Göttingen
Eintritt zur Werkeinführung frei mit einem gültigen Ticket für die Veranstaltung.

Serse (HWV 40)

Serse (HWV 40)

Freitag
29 . Mai 2020
19.00 Uhr
Dauer: ca. 4 Std.
Lokhalle Göttingen
Infos zur SpielstätteTickets

Künstler*innen

Sophie Rennert Mezzosopran – Serse
Christopher Ainslie Countertenor – Arsamene
Anna Dennis Sopran – Romilda
Sophie Harmsen Mezzosopran – Amastre
Rachel Redmond Sopran – Atalanta
William Berger Bariton – Ariodate
Lisandro Abadie Bass-Bariton – Elviro

Vokalensemble 100 Göttingen
Johanna Soller Einstudierung

FestspielOrchester Göttingen
Laurence Cummings Cembalo und Leitung

Kontakt Presse Vorverkauf
Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bestätigen
Nach oben