Logo
20. Mai – 1. Juni 2020

Kurzinfo

Rinaldo (HWV 7)

Die fabelhafte Geschichte um den Kreuzritter Rinaldo im Zauberreich der Armida bescherte Händel 1711 den ersten großen Erfolg in seiner neuen Heimat London. Arien wie „Lascia ch’io pianga“, „Cara sposa“ und „Ah, crudel“ zählen zu Händels ergreifendsten Gefühlsporträts und zu den unsterblichen Arien des Opernrepertoires. Der langjährige Künstlerische Leiter der Interna­tionalen Händel-Festspiele Göttingen, Nicholas McGegan, kehrt mit Rinaldo an seine alte Wirkungs­stätte zurück. Ihn begleiten die begabtesten Gesangstalente des amerikanischen Kontinents, allesamt Mitglieder der Elite-Talent­schmiede The Juilliard School.

Werkeinführung deutsch und englisch

15.00 Uhr
Lokhalle Göttingen
Eintritt zur Werkeinführung frei mit einem gültigen Ticket für die Veranstaltung.

Rinaldo (HWV 7)

Rinaldo (HWV 7)

Samstag
30 . Mai 2020
16.00 Uhr
Dauer: ca. 3 Std.
Lokhalle Göttingen
Infos zur SpielstätteTickets

Künstler*innen

Absolvent*innen der Juilliard School of Music New York

Juilliard415
Nicholas McGegan Leitung

Kontakt Presse Vorverkauf
Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bestätigen
Nach oben