Logo
20. Mai – 1. Juni 2020

Kurzinfo

Giustino (HWV 37)

In Händels Oper Giustino durchlebt der einfache Bauer Giustino aufre­gen­de Abenteuer und meuchelt ein gefährliches Ungeheuer. Aufgrund dieser Heldentat wird er am Schluss sogar zum Kaiser gekrönt und bekommt die Schwester seines Vorgängers zur Frau. Anknüpfend an die Göttinger Figurentheater-Tradition wird erstmalig eine Händel-Oper mit Marionetten auf die Bühne gebracht. Seit über 200 Jahren lässt die weltbekannte Mailänder Marionetten-Kompagnie Carlo Colla e Figli die Puppen tanzen. Zusammen mit der lautten compagney BERLIN und Sänger*innen verleihen die Spieler*innen Händels märchenhafter Musik einen leichtfüßigen Charme und machen in Kombination mit der fantasie­vollen Bühnenausstattung diese Oper zu einem ganz besonderen Erlebnis für Jung und Alt.

Ab 12 Jahren empfohlen.

Giustino ist eine Produktion der Händel-Festspiele Halle, des Stadttheaters Schaffhausen, der Associazione Grupporiani – Mailand, Comune di Milano – Teatro Convenzionato und der lautten compagney BERLIN (2017).

Bustransfer vom Deutschen Theater Göttingen
Abfahrt 15.30 Uhr
Der Bus fährt ca. 20 Min. nach Konzertende zurück nach Göttingen.
10 € (zum Vorverkauf)

Giustino (HWV 37)

Giustino (HWV 37)

Sonntag
31 . Mai 2020
17.00 Uhr
Dauer: ca. 3 Std.
Stadthalle Osterode am Harz
Infos zur SpielstätteTickets

Künstler*innen

Lawrence Zazzo Countertenor – Giustino
Myrsini Margariti  Sopran – Anastasio, La Fortuna
Hanna Herfurtner Sopran – Arianna
Julia Böhme  Alt – Leocasta
Andreas Post  Tenor – Vitaliano
Florian Götz Bariton – Amanzio, Polidarte, Voce di Dentro

Compagnia Marionettistica Carlo Colla e Figli, Milano

lautten compagney BERLIN
Wolfgang Katschner Musikalische Leitung

Eugenio Monti Colla Inszenierung
Franco Citterio Licht 
Tiziano Marcolegio Technische Leitung

Kontakt Presse Vorverkauf
Nach oben