Logo
20. Mai – 1. Juni 2020

Rodelinde_1920

Aus der Bearbeitung von Oskar Hagen

Kommen Sie mit auf eine Reise zu den Anfängen der Händel-Festspiele: Knapp 100 Jahre nach der Uraufführung von Oskar Hagens Rodelinda-Bearbeitung begeben wir uns mit dem Konzert Rodelinde_1920 noch einmal zurück in die 20er-Jahre des 20. Jahrhunderts.
Erleben Sie Christina Gansch als Rodelinde und Tobias Berndt als Bertarich mit Arien aus der Hagen-Fassung. Hören Sie im Vergleich eine Original-Arie der Rodelinda und die (1920) zeitgenössische Pulcinella Suite von Igor Strawinsky. Unter der Gesamtleitung von Piero Lombardi wird die bereits 1920 aufspielende Akademische Orchestervereinigung von Mitgliedern des Göttinger Symphonie Orchesters verstärkt.

Die Spielstätte ist barrierefrei. Nähere Informationen zur Barrierefreiheit der Spielstätte finden Sie in der Übersicht.

Christina Gansch Sopran - Rodelinde
Tobias Berndt Bariton - Bertarich

Akademische Orchestervereinigung
Göttinger Symphonie Orchester

Piero Lombardi Leitung

Tobias Wolff Moderation

Kontakt Presse
Nach oben