Logo
20. Mai – 1. Juni 2020

Abgesagt | Rinaldo (HWV 7)

Cara sposa

Die fabelhafte Geschichte um den Kreuzritter Rinaldo im Zauberreich der Armida bescherte Händel 1711 den ersten großen Erfolg in seiner neuen Heimat London. Arien wie „Lascia ch’io pianga“, „Cara sposa“ und „Ah, crudel“ zählen zu Händels ergreifendsten Gefühlsporträts und zu den unsterblichen Arien des Opernrepertoires.
Der langjährige Künstlerische Leiter der Internationalen Händel-Festspiele Göttingen, Nicholas McGegan, kehrt mit Rinaldo an seine alte Wirkungsstätte zurück. Ihn begleiten einige der begabtesten Gesangstalente des amerikanischen Kontinents, allesamt Mitglieder der Elite-Talentschmiede The Juilliard School. Das Ensemble Juilliard415 feiert in der Saison 2019/20 sein zehnjähriges Bestehen und gibt mit Rinaldo sein Göttingen-Debüt.

Werkeinführung deutsch und englisch

15.00 Uhr
Lokhalle Göttingen
Eintritt zur Werkeinführung frei mit einem gültigen Ticket für die Veranstaltung.

Absolvent*innen der Juilliard School of Music New York
Maggie Reneé
Valdman Mezzosopran
Hyoyoung Kim Sopran
Karin Osbeck Sopran
Erik van Heyningen Bariton
Jessica Niles Sopran
Song Hee Lee Sopran

The Juillard School

Juilliard Opera

Juilliard415

Nicholas McGegan Leitung

Kontakt Presse
Nach oben