Logo
20. Mai – 1. Juni 2020

Abgesagt | Giustino (HWV 37)

Oper am seidenen Faden

In Händels Oper Giustino durchlebt ein einfacher Bauer als Titelheld aufregende Abenteuer und meuchelt ein gefährliches Ungeheuer. Dank dieser mutigen Tat wird er am Schluss sogar zum Kaiser gekrönt und bekommt die Schwester seines Vorgängers zur Frau.
Anknüpfend an die Göttinger Figurentheater-Tradition wird erstmalig eine szenische Händel-Oper mit Marionetten auf die Bühne gebracht. Seit über 200 Jahren lässt die weltbekannte Mailänder Marionetten-Kompagnie Carlo Colla e Figli die Puppen tanzen. Zusammen mit der lautten compagney Berlin verleihen die Spieler*innen Händels märchenhafter Musik einen leichtfüßigen Charme und machen in Kombination mit der fantasievollen Bühnenausstattung diese Oper zu einem ganz besonderen Erlebnis für Alt und Jung. (Empfohlen ab 12 Jahren)

Giustino ist eine Produktion der Händel-Festspiele Halle, des Stadttheaters Schaffhausen, der Associazione Grupporiani – Mailand, Comune di Milano – Teatro Convenzionato und der lautten compagney BERLIN (2017).

Bustransfer vom Deutschen Theater Göttingen
Abfahrt 15.30 Uhr
Der Bus fährt ca. 20 Min. nach Konzertende zurück nach Göttingen.

Lawrence Zazzo Countertenor – Giustino
Myrsini Margariti  Sopran – Anastasio, La Fortuna
Hanna Herfurtner Sopran – Arianna
Julia Böhme  Alt – Leocasta
Andreas Post  Tenor – Vitaliano
Florian Götz Bariton – Amanzio, Polidarte, Voce di Dentro

Compagnia Marionettistica Carlo Colla e Figli, Milano

lautten compagney BERLIN
Wolfgang Katschner Musikalische Leitung

Eugenio Monti Colla Inszenierung
Franco Citterio Licht 
Tiziano Marcolegio Technische Leitung

Kontakt Presse
Nach oben