Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Bestätigen
FacebookTwitterInstagramYoutube

Händel-Talk meets Kultur im Klinikum

Im Rahmen des letzten Händel-Talks stellt Ihnen Prof. Dr. Tobias Moser, Direktor des Instituts für Auditorische Neurowissenschaften der Universitätsmedizin Göttingen (UMG), dann in der UMG ein ganz besonderes Kooperationsprojekt vor: „Die Musik und das Hören“ sind eng miteinander verwoben; besonders für Musiker ist ein feiner Hörsinn ein unverzichtbares Werkzeug, gleichzeitig sind Musiker häufig besonders lautem Schall ausgesetzt. Hörforscher der UMG und Festspielmusiker arbeiten daher zusammen, um den spannenden Kosmos des Hörsinns für die Musik, für das Publikum, aber auch für sich selbst zu erschließen.

Der ermäßigte Preis, sofern angegeben, gilt für Schüler, Studenten (bis 27J.), Auszubildende, Freiwilligendienstleistende, Erwerbslose und Schwerbehinderte (ab 80%). Verkauf nur gegen Vorlage eines jeweiligen Nachweises, der auch beim Einlass unaufgefordert vorzuzeigen ist.

Rollstuhlplätze sind ausschließlich über den Veranstalter buchbar.

Der Händel-Talk I mit Stefan Temmingh findet am Mittwoch, 13. März 2019, der Händel-Talk II mit Mitwirkenden des Opernteams am Mittwoch, 24. April 2019 in Bremers Weinkellerei am Wall statt.

 

FacebookYoutube