Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Bestätigen
FacebookTwitterInstagramYoutube

Lieder ohne Worte

Jubiläumsstiftungskonzert

Für den renommierten Blockflötisten Stefan Temmingh sind seine Instrumente ähnlich natürlich wie die menschliche Stimme. Da liegt es nahe, mit den Blasinstrumenten den Gesang zu imitieren. Das Programm präsentiert Arien und Lieder vom italienischen Früh- und Hochbarock bis hin zur Klassik. Während Temmingh seine Flöten zum Singen bringt, erfüllt auch der Klang der schwingenden Saiten von Margret Kölls Barockharfe die Aula der Universität. Beide ergänzen sich zu einem vollendet harmonischen Zusammenklang.

Claudio Monteverdi (1567–1643)
Si dolce è’l tormento
Quel sguardo sdegnosetto

Giovanni Battista Fontana (ca. 1580–ca. 1630)
Sonata seconda

Giovanni Battista Spadi (ca. 1610–1640)
Ancor che col partire
Ciaconna

Antonio Cabezón (1510–1566)
Para quien crie yo cabellos

Gian Leonardo dell’Arpa (ca. 1525–1602)
Io navigai un tempo

Girolamo Kapsberger (1580–1651)
Toccata Arpeggiata       

Georg Friedrich Händel (1685–1759)
Il vostro maggio
aus Rinaldo (HWV 7)

Sinfonia
V’adoro pupille
aus Giulio Cesare in Egitto (HWV 17)

Sonate F-Dur (HWV 369)
für Blockflöte und Basso continuo
Allegro

 

Pause

 

Joseph Küffner (1776–1856)
Potpourri sur des Airs Nationaux Français, op. 226

Felix Mendelssohn Bartholdy (1809–1847)
Venezianisches Gondellied
aus Sechs Lieder ohne Worte op. 19b, Nr. 6

Franz Schubert (1797–1828)
Ständchen
aus Schwanengesang (D 957)

Christoph Willibald Gluck (1714–1787)
Balletto
Che farò senza Euridice
aus Orfeo ed Euridice

Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791)
Là ci darem la mano
aus Don Giovanni (KV 527)

Komm, liebe Zither (KV 351)

Die Zufriedenheit
(KV 473)

Carl Scheindienst (um 1800)
Gestern Abend war Vetter Mikkel da

Der ermäßigte Preis, sofern angegeben, gilt für Schüler, Studenten (bis 27J.), Auszubildende, Freiwilligendienstleistende, Erwerbslose und Schwerbehinderte (ab 80%). Verkauf nur gegen Vorlage eines jeweiligen Nachweises, der auch beim Einlass unaufgefordert vorzuzeigen ist.

Rollstuhlplätze sind ausschließlich über den Veranstalter buchbar.

Die Spielstätte ist bedingt barrierefrei. Nähere Informationen zur Barrierefreiheit der Spielstätte finden Sie in der Übersicht.


Dieses Konzert wird von NDR Kultur aufgezeichnet und am 16. Juni 2019, 22.00 Uhr gesendet.

FacebookYoutube