Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Bestätigen
FacebookTwitterInstagramYoutube

Sunrise!

Konzert zum Sonnenaufgang

Bei den Sonnenaufgangskonzerten herrscht immer eine ganz besondere Stimmung, die oft auch außergewöhnlichen Instrumenten zu verdanken ist. Dieses Jahr steht ein italienisches, dem Hackbrett verwandtes Zupfinstrument des 18. Jahrhunderts im Mittelpunkt. Das Salterio von Franziska Fleischanderl stammt aus Rom und wurde 1725 gebaut. Sie haucht in italienischen Archiven entdeckten Werken neues Leben ein und präsentiert mit verschiedenen Schlag- und Zupftechniken das breite Spektrum an Klangfarben dieses Saiteninstruments.

Francesca Barbaldi
Präludium Nr. 1

Sonata Nr. 1
Allegro – Largo – Rondo

Anonym (Italien, 18. Jh.)
Sonata di Salterio
Allegro – Largo – Minuè

Manuel Canales (1747–1786)
Minue Nr. 4
für Salterio solo

Anonym (Madrid, 1754)                                 
Sonata Nr. 4
Allegro – Largo – Allegro

Francesca Barbaldi                            
Präludium Nr. 2

Georg Friedrich Händel (1685–1759)                                         
Sonata C-Dur (HWV 598)

[Gigue] C-Dur (HWV 599)

Menuet a-Moll (HWV 603)

Air a-Moll (HWV 604)

Der ermäßigte Preis, sofern angegeben, gilt für Schüler, Studenten (bis 27J.), Auszubildende, Freiwilligendienstleistende, Erwerbslose und Schwerbehinderte (ab 80%). Verkauf nur gegen Vorlage eines jeweiligen Nachweises, der auch beim Einlass unaufgefordert vorzuzeigen ist.

Rollstuhlplätze sind ausschließlich über den Veranstalter buchbar.

Der Bustransfer vom Deutschen Theater Göttingen entfällt mangels Nachfrage. Sollten Sie doch noch einen Transfer zum Konzert benötigen, wenden Sie sich bitte direkt an das Festspielbüro.

Führung über den Sartorius Campus: 7.00 Uhr
Dauer ca. 60 Min.
Teilnahme an der Führung nur nach Voranmeldung unter 0551-38 48 130 oder info@haendel-festspiele.de.

Besucher können kostenfrei das Sartorius-Parkhaus nutzen, das über die Willi-Eichler-Straße erreichbar ist.  

Die Spielstätte ist barrierefrei. Nähere Informationen zur Barrierefreiheit der Spielstätten finden Sie in der Übersicht.  

FacebookYoutube