Logo
20. Mai – 1. Juni 2020

Kurzinfo

Der Minotauros

und das Stierspringen im minoischen Kreta

Nach der antiken Sage war der Minotauros, als Mischwesen aus Stier und Mensch, das Ergebnis der widernatürlichen Verbindung von Pasiphae, der Frau des kretischen Königs Minos, mit einem Stier. Minos sperrte das Mischwesen in ein Labyrinth, wo er Jünglinge und Mädchen zum Fraß vorgeworfen bekam. Bronzezeitliche Darstellungen aus dem minoischen Kreta und dem Ostmittelmeerraum zeigen Männer und Frauen, die über Stiere springen. Liegt hierin der Ursprung der Minotauros-Sage? Und was wissen wir archäologisch für das Stierspringen vor ca. 4000 Jahren?
Ein Vortrag von Prof. Dr. Lorenz Rahmstorf.

Die Spielstätte ist bedingt barrierefrei. Nähere Informationen zur Barrierefreiheit der Spielstätte finden Sie in der Übersicht.

Anmeldung unter 0551-38 48 130 oder info@haendel-festspiele.de

Der Minotauros

und das Stierspringen im minoischen Kreta

Der Minotauros

und das Stierspringen im minoischen Kreta

Freitag
22 . Mai 2020
14.00 Uhr
Dauer: ca. 60 Min.

Eintritt frei

Seminar für Ur- und Frühgeschichte
Kontakt Presse Vorverkauf
Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bestätigen
Nach oben