Logo
20. Mai – 1. Juni 2020

Festspielopern im Kino

Ganz groẞes Kino!

Seit 2009 haben wir unsere Festspielopern mitgeschnitten. Tauchen Sie im Jubiläumsjahr ein in die abwechslungsreiche Inszenierungsgeschichte der Festspielopern der vergangenen Jahre. Erleben Sie vier szenische Opernproduktionen mit und ohne Happy End in den Programmkinos Lumière und Méliès.

Doris Dörrie überraschte 2009 in ihrer Admeto-Inszenierung mit einem reduzierten Bühnenbild bei farblich knalliger Beleuchtung und außergewöhnlichem Butoh-Tanz von Tadashi Endo. Das Duo Sigrid T’Hooft und Stephan Dietrich brachte wahre und doch ganz unterschiedliche Kostümfeste auf die Bühne des Deutschen Theaters Göttingen. Bei Imeneo sind neben den opulenten Kostümen vor allem Hunderte von Kerzen in Erinnerung geblieben, die der Inszenierung den ganz besonderen Touch verliehen und den gesamten Saal in eine traumhafte Stimmung versetzten. Festspielopern wie Agrippina und Siroe bestachen durch ihre modernen und doch zeitlosen, teils sehr gesellschaftskritischen Ansätze.

Sehen Sie Admeto, Siroe, Agrippina und Imeneo auf großer Leinwand und lassen Sie Erinnerungen lebendig werden.

Admeto

Regie: Doris Dörrie
Ausstattung: Bernd Lepel
Mit Tim Mead, Marie Arnet, Kirsten Blaise, Andrew Radley, David Bates, William Berger, Wolf Matthias Friedrich, Tadashi Endo, Mamu Dance Theatre, FestspielOrchester Göttingen
Musikalische Leitung: Nicholas McGegan
Sonntag, 8. März 2020, 17.00 Uhr
Lumière
Dauer ca. 3 Std.

Imeneo

Regie: Sigrid T’Hooft
Ausstattung: Stephan Dietrich
Mit William Berger, James Laing, Anna Dennis, Stefanie True, Matthew Brook, Corpo Barocco, Projektchor Imeneo, FestspielOrchester Göttingen
Musikalische Leitung: Laurence Cummings
Sonntag, 29. März 2020, 17.00 Uhr
Lumière
Dauer ca. 3 Std.

Siroe

Regie: Immo Karaman
Ausstattung: Timo Dentler, Okarina Peter
Mit Yosemeh Adjei, Anna Dennis, Aleksandra Zamojska, Antonio Giovannini, Lisandro Abadie, Ross Ramgobin, Bettina Fritsche, FestspielOrchester Göttingen
Musikalische Leitung: Laurence Cummings
Sonntag, 12. April 2020, 17.00 Uhr
Programmkino Méliès
Dauer ca. 3 Std.

Agrippina

Regie: Laurence Dale
Ausstattung: Tom Schenk, Robby Duiveman
Mit Ulrike Schneider, Joao Fernandes, Christopher Ainslie, Jake Arditti, Ida Falk Winland, Ross Ramgobin, Owen Willetts, Ronaldo Steiner, FestspielOrchester Göttingen
Musikalische Leitung: Laurence Cummings
Sonntag, 10. Mai 2020, 17.00 Uhr
Programmkino Méliès
Dauer ca. 4 Std.

Kontakt Presse
Nach oben