Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Bestätigen
FacebookTwitterInstagramYoutube

Altes Rathaus / Marktplatz

Das Alte Rathaus ist seines Zeichens das markanteste Gebäude am zentralen Platz in der Innenstadt, dem Göttinger Markt. Es wurde um 1270 errichtet und im Laufe der Jahrhunderte mehrfach durch verschiedenste An- und Umbauten erweitert. Dabei durchlief es eine wechselhafte Geschichte: Es diente Ratsherren und der Kaufmannsgilde als Versammlungsort, wurde allerdings auch schon als Tanzsaal, Weinkeller, Gefängnis, Lagerraum und als Archiv und somit in vielfältigster Art und Weise genutzt. Bis ins Jahr 1978 war es der offizielle Sitz des Rates und der Verwaltung der Stadt Göttingen, welcher anschließend in einen Neubau am Göttinger Hiroshimaplatz umzog.

Sehenswert sind in der geschichtsträchtigen, holzvertäfelten Halle die Wandbemalungen des Hannoveraner Historienmalers Hermann Schaper. Ein Fries mit Städtewappen verweist auf die Mitgliedschaft Göttingens in der Hanse, wiederum andere erzählen von der Geschichte der Stadt und Tugenden wie Mildtätigkeit, Gerechtigkeit, Klugheit, Gottesfürchtigkeit und Vaterlandsliebe.

Marktplatz, 37073 Göttingen

 

Öffentliche Verkehrsmittel

Alle Stadtbuslinien: Haltestelle „Markt“

 

Parkmöglichkeiten

Parkhaus Groner-Tor-Straße (Groner-Tor-Straße 31), Öffnungszeiten: ganztägig, 6 Minuten Fußweg

Parkhaus im Carré (Weender Straße 75, Einfahrt über Reitstallstraße), Öffnungszeiten: Mo bis Sa 6 - 22 h, sonntags geschlossen, 6 Minuten Fußweg

Parkhaus Hospitalstraße (Hospitalstraße 8), Öffnungszeiten: ganztägig, 5 Minuten Fußweg

FacebookYoutube