Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Bestätigen
FacebookTwitterInstagramYoutube

Archäologisches Institut

Das Archäologische Institut der Universität Göttingen verfügt über die älteste universitäre Abgusssammlung der Welt. Mit mehr als 2.000 maßgetreuen Reproduktionen antiker Skulpturen aus über 150 Museen zählt sie zu den größten Einrichtungen ihrer Art. Die Anlage der Sammlung geht auf Christian Gottlob Heyne zurück. Mit seiner seit 1767 regelmäßig gehaltenen Vorlesung über das „Studium der Antike“ begründete er die Archäologie als akademische Disziplin. Zur Veranschaulichung seiner Vorlesung erwarb er Gipsabgüsse, die in der Universitätsbibliothek aufgestellt wurden.


Nikolausberger Weg 15, 37073 Göttingen

 

Öffentliche Verkehrsmittel

Buslinien 41, 42, 91, 92 Haltestelle „Auditorium“

Buslinien 21, 22, 23, 31, 32, 62, 180, 185 Haltestelle „Platz der Göttinger Sieben“

 

Parkmöglichkeiten

Parkplatz Platz der Göttinger Sieben (Platz der Göttinger Sieben, Einfahrt über Weender Landstraße nur von Süden kommend möglich), 4 Minuten Fußweg

Parkhaus Goßlerstraße (Goßlerstraße 16), Öffnungszeiten: ganztägig, 4 Minuten Fußweg

Titelbild oben und Übersichtsbild von Frank Stefan Kimmel.

Die Spielstätte ist bedingt barrierefrei. Nährere Informationen zur Barrierefreiheit der Spielstätte finden Sie in der Übersicht.

Veranstaltungen

FacebookYoutube