FacebookTwitterInstagramYoutube

St. Paulus-Kirche

Göttingen

St. Paulus ist eine katholische Pfarrkirche in Göttingen. Ab 1927 wurde sie als zweite nachreformatorische katholische Kirche der Stadt erbaut und am 21. Juli 1929 geweiht. Sie trägt den Namen des Apostels Paulus, dessen monumentale Statue den Westgiebel einnimmt. St. Paulus ist eine Basilika im schweren spät-neobarocken Stil. Auch der Innenraum ist, trotz „barock“ abgewandelter Bögen, von fast romanischer Schwere und Monumentalität. Eindrucksvoll ist das barockisierende Deckengemälde (1936) des Künstlers Eduard Goldkuhle, das die Apotheose des heiligen Paulus zeigt.

Wilhelm-Weber-Straße 13-15, 37073 Göttingen

 

Öffentliche Verkehrsmittel

Buslinien 41, 42 Haltestelle „Nikolausberger Weg“

Buslinie 80 Haltestelle „Bühlweg“

 

Parkmöglichkeiten

Straßenparkplätze direkt an der Spielstätte

Parkplatz Albaniplatz, Öffnungszeiten: ganztägig, 10 Minuten Fußweg

Übersichtsbild: Außenansicht von Jan Stubenitzky / CC BY-SA 3.0.

Die Spielstätte ist barrierefrei. Nähere Informationen zur Barrierefreiheit der Spielstätte finden Sie in der Übersicht.

Veranstaltungen

FacebookYoutube