Logo
20. Mai – 1. Juni 2020

Rittersaal im Welfenschloss

Hann. Münden

Das gewaltige Welfenschloss in Hann. Münden, direkt an der Werra, steht mit seiner Geschichte für das Werden, Blühen und Vergehen fürstlicher Macht. Das Schloss, das als fürstliches Haus eingerichtet war, wurde im Jahre 1501 durch Herzog Erich I. von Lüneburg-Braunschweig als gotischer Bau vollendet und diente fortan als Residenz und Verwaltungssitz. 1560 wurde es durch einen Brand fast vollständig zerstört und durch Herzog Erich II. im Stil der frühen Weserrenaissance wieder aufgebaut.

Original sind heute noch zwei Renais­sance­gemächer mit flächendeckenden Wandmalereien, wie sie in dieser Geschlossenheit in Deutschland sonst nicht mehr erhalten sind. Heute befindet sich neben dem Stadtarchiv, der Stadtbücherei und dem Amtsgericht auch das Städtische Museum im Schloss, das 1998 sein 100jähriges Bestehen feierte.

Schlossplatz 5, 34346 Hann. Münden

Der Zugang zur Spielstätte ist barrierefrei. Nähere Informationen zur Barrierefreiheit finden Sie in der Übersicht.

Kontakt Presse Vorverkauf
Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bestätigen
Nach oben