Kontakt
Pressebereich

Für Studierende

Seit vor über einhundert Jahren ein Kunsthistoriker der Georg-August-Universität Georg Friedrich Händel für die Welt wiederentdeckte, sind die Internationalen Händel-Festspiele Göttingen ein Festival der Alten Musik. Du bist nicht alt, was hat das also mit dir zu tun?

Die Festspiele bieten eine ganz hervorragende Chance, um kulturwissenschaftliche Theorie mit Kulturarbeit-Praxis zu verbinden. Oder humangeographische Theorie mit humangeographischer Praxis (Publikumsbefragung 2023). Oder Universitätsmedizin mit Public Health (Infektionsschutz 2021). Die Festspiele und die Georg-August-Universität haben eine lange gemeinsame Geschichte. Wenn du ein spannendes Thema für deine Forschung suchst, eine renommierte Institution für dein Pflichtpraktikum, ein sympathisches Team für deine Werksstudent:innen-Stelle: die Internationalen Händel-Festspiele Göttingen sind deine Ansprechpartnerin.

Und für den Fall, dass du neugierig auf unsere Kunst bist: die Festspiele finden im Mai statt, es gibt zahlreiche kostenlose Veranstaltungen, Ermäßigungen für Studierende sowie kostenlosen Eintritt für Studierende der Georg-August-Universität im Rahmen der Kulturticket-Vereinbarungen. Wenn du vorher wissen willst, worauf du dich da einlässt: Viele Veranstaltungen vergangener Spielzeiten stehen kostenlos im Internet als Video in unserem Händel Channel zur Verfügung. Bei allen weiteren Fragen wende dich gern an kulturticket@haendel-festspiele.de.

Informationen für Studierende

  • Ermäßigungen für Studierende (bis 27 Jahre)

    Ermäßigungen gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises erhalten im Vorverkauf sowie an Tages- und Abendkasse: Schüler:innen, Studierende (bis zum Alter von 27 Jahren), Freiwilligendienstleistende sowie Erwerbslose und Schwerbehinderte (ab 80%).

  • Das Kulturticket für Studierende der Georg-August-Universität

    Studierende der Georg-August-Universität Göttingen erhalten freien Eintritt sowie ggf. kostenlosen Bustransfer an der Abendkasse oder bei telefonischer oder elektronischer (kulturticket@haendel-festspiele.de) Reservierung bis 48 Stunden vor Konzertbeginn. Ausgenommen ist die Opernpremiere. Bei ausverkauften Veranstaltungen ist ein Kontingent für Studierende reserviert.

Unsere Veranstaltungstipps 2024 für Studierende

Event tips for International Students

can be found here!

Szenenfoto: 09.5. | Il Trionfo del Tempo e del Disinganno (HWV 46a) © Folkert Uhde Konzertdesign

09.5. | Il Trionfo del Tempo e del Disinganno (HWV 46a)

Händel zum Kennenlernen und Momente absoluter Gegenwärtigkeit mit Konzertdesigner Folkert Uhde. Kostenlos mit dem Kulturticket.

10.5. | Festvortrag: Werk und Flickwerk

Multiple Autorenschaften im 18. Jahrhundert. Prof. Dr. Laurenz Lütteken, Zürich.

11.5. | Symposium: Obskure Praxis?

Obskure Praxis? Händel und das Pasticcio. Historische Sternwarte.

12.5. | Konzert: Oberlinger & Bosgraaf

Music for Two: Vogelflüge. Stiftungskonzert in der Aula der Universität. Mit anschließendem Meet the Artist. Kostenlos mit dem Kulturticket.

13.5. | Wettbewerb: göttingen händel competition ghc

Internationaler Wettbewerb zur Förderung junger Ensembles in der Kammermusik. Kostenlos mit dem Kulturticket.

14.5. | Lunchkonzert: Michel Godard

Vorgeschmack auf das Konzert am Abend in Einbeck. Light the Earth: Beschwörungen. Forum Wissen. Kostenlos.

14.5. | Konzert: Barock_Plus

Daphne und die Selbstbestimmung der Frau. Mit anschließendem Meet the Artist. Kostenlos mit dem Kulturticket.

15.5. | Festspieloper: Sarrasine

Geschlechtertausch und sexuelle Doppeldeutigkeit im 18 Jahrhundert. Mit Sänger:innen des Universitätschors. Kostenlos mit dem Kulturticket.

16.5. | Konzert: Preisträger ghc

Preis der Göttinger Händel-Gesellschaft e.V. 2024. Mit anschließendem Meet the Artist. Kostenlos mit dem Kulturticket.

17.5. | Konzert: Händel jazzt!

Efrat Alony: Händel Fast Forward. Altes Rathaus. Kostenlos mit dem Kulturticket.

18.5. | Oratorium: Israel in Egypt (HWV 54)

Repression und Widerstand. Stadthalle. Kostenlos mit dem Kulturticket.

19.5. | Festspieloper: Sarrasine

Geschlechtertausch und sexuelle Doppeldeutigkeit im 18 Jahrhundert. Mit Sänger:innen des Universitätschors. Kostenlos mit dem Kulturticket.

20.5. | Festspieloper: Sarrasine

Geschlechtertausch und sexuelle Doppeldeutigkeit im 18 Jahrhundert. Mit Sänger:innen des Universitätschors. Kostenlos mit dem Kulturticket.