Kontakt
Pressebereich

Galakonzert Julia Lezhneva

19
Donnerstag
19:00 | 19. Mai 2022 | ~ 2 h
St. Johannis-Kirche, Göttingen

Julia Lezhneva zählt zu den Superstars der internationalen Gesangsszene, ist regelmäßig auf den großen Konzert- und Opernbühnen der Welt zu hören und nun auch mit einem Galakonzert bei den Internationalen Händel-Festspielen in Göttingen zu Gast. Die FAZ schwärmt von ihren „sublime(n) Kantilenen mit wie Silberfäden eingewirkten Ornamenten, trampolin-federnde(n) Staccati und ebenmäßig schwingenden Trillern“, die Süddeutsche Zeitung sieht sie gar als „Zauberin“, die bei aller beeindruckenden und kehlkopffordernden Virtuosität „ihre Stimme fast verschwinden lassen“ kann – ebenso zerbrechlich wie gelenkig, markant wie berührend. Neben Orchesterwerken Georg Friedrich Händels, gespielt vom FestspielOrchester Göttingen unter der Leitung von George Petrou, wird die 1989 als Tochter zweier Geophysiker auf der russischen Insel Sachalin geborene Sopranistin u. a. mit Arien von Johann Adolph Hasse, Antonio Vivaldi und natürlich Händel zu hören sein. Freuen Sie sich auf einen unvergesslichen Abend!

Programm

Georg Friedrich Händel: Concerto Nr. 3 G-Dur (HWV 314)
Georg Friedrich Händel: Gloria in excelsis Deo (HWV deest)
Johann Adolph Hasse: Concerto op. 4 Nr. 1 F-Dur
Georg Friedrich Händel: Credete al mio dolore aus Alcina (HWV 34)
Antonio Lucio Vivaldi: Armatae face aus Juditha Triumphans (RV 644)

Pause

Georg Friedrich Händel: Concerto Nr. 6 D-Dur (HWV 317)
Nicola Porpora: Come nave aus Siface
Carl-Heinrich Graun: Senza di te, mio bene aus Coriolano (GraunWV B:I:24)
Wilhelmine von Bayreuth: Concerto g-Moll für Cembalo und Streicher
Antonio Lucio Vivaldi: Zeffiretti, che sussurrate (RV 749.31)
Georg Friedrich Händel: Un pensiero nemico di pace aus Il Trionfo del Tempo (HWV 46a)
Riccardo Broschi: Son qual nave aus Artaserse

Julia Lezhneva
Sopran

FestspielOrchester Göttingen

George Petrou
Musikalische Leitung