Kontakt
Pressebereich

"Aus dem Hades bin ich zurückgekehrt"

Händel in der Literatur der Moderne

Die Göttinger Sternwarte war Arbeitsstätte von Carl Friedrich Gauß, berühmter Mathematiker, Physiker und Astronom. Das Bild zeigt die Sternwarte nach der Renovierung. © Archiv der Int. Haendel-Festspiele Goettingen
21
Samstag
10:00 | 21. Mai 2022
Historische Sternwarte

In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts führten die massiven Umbrüche in Gesellschaft, Wirtschaft, Technik sowie Kunst und Kultur nicht nur zu einer veränderten Selbstreflexion der Menschen, sondern ebenso zu einer Neubewertung der Vergangenheit. Dies betraf auch die literarische Rezeption von Komponisten und ihrem Werk. Händel ist dabei keine Ausnahme. Forderte George Bernard Shaw doch schon 1891 „eine gründlich eingeprobte und bis ins Detail einstudierte Aufführung des Messiah zu hören, mit einem Chor von nur zwanzig fähigen Künstlern“. Die geladenen Experten lenken im Symposium ihren Blick auf das veränderte Händel-Bild, wie es sich z.B. durch Roman-Biografien und Musikkritiken neu formte. Nicht zuletzt Stefan Zweigs „Sternstunden“ prägen bis heute unser Bild des Meisters als inspiriertem aber auch bis zur Erschöpfung „komponierwütigem“ Menschen.

Eintritt frei

Programm:

Einführung
10.00 Uhr · 10 am
Prof. Dr. Wolfgang Sandberger,
Lübeck

Handel in English Heaven:
Händel als Maßstab der Musik bei George Bernard Shaw

10.15 Uhr · 10.15 am
Dr. Esma Cerkovnik, Zürich

„Händel hören“ − „Händel sehen“:
Romain Rollands Bild eines „génie homérique“

11.00 Uhr · 11.00 am
Prof. Dr. Joachim Kremer, Stuttgart

„Makrokosmos“ und „Masse“:
Georg Friedrich Händel in der Sicht Egon Friedells

12.15 Uhr · 12.15 pm
Prof. Dr. Michael Meyer, Trossingen

Zwischen Ohnmacht und Gnade:
Georg Friedrich Händel in Stefan Zweigs Sternstunde aus dem Jahr 1936

13.00 Uhr · 1 pm
Prof. Dr. Arturo Larcati, Salzburg
(via Zoom)

Hygieneregeln

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass Neue Horizonte, die Int. Händel-Festspiele Göttingen 2022, unter Einhaltung der 3G-Regel – geimpft, genesen bzw. tagesaktuell getestet – stattfinden! Masken (mindestens Schutzklasse FFP2 oder gleichwertig) müssen bis zum Einnehmen des Platzes getragen werden. Wir empfehlen außerdem ausdrücklich, die Masken während der gesamten Veranstaltung aufzubehalten.